Safranrisotto | Magazin Freshbox

Ganz egal, ob man den Valentinstag gerne feiert oder nicht: Das Tamtam in den Medien nervt irgendwann alle. Und doch will seinem Schatz irgendwas Schönes schenken. Zumindest symbolisch. Nicht das noch an den grossen Gefühlen gezweifelt wird! Und weil Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, die herzförmigen Pralinéboxen aber doch etwas zu fantasielos wirken, habe ich hier die last minute Lösung für dich: Ein schnell gekochtes Liebesmenü, dessen Genuss und Nachspiel definitv länger als die Zubereitung dauert!

Liebe_Magazin_Freshbox

VORSPEISE

Klar, bei einem Liebesschmaus darf Champager nicht fehlen. Er ist ein Klassiker für jeden romantischen Abend – natürlich auch wegen der entspannenden Wirkung des Alkohols. Aber: Als unkompliziertes Getränk passt Champagner zu jedem Gang und wertet jedes noch so einfache Essen auf. Grund genug also, auf die prickelnde Kraft dieses edlen Tropfens zu setzen.

Als Vorspeise fungiert ein Salat mit frischen Feigen. Feigen sind ein Symbol der Lust und der Liebe wie kaum eine andere Frucht. Perfekt also, um dem Menü gleich von Beginn Weg den passenden Rahmen zu geben

 

HAUPTGANG

Als Hauptgang lockt Safranrisotto. Das gewohnte Basisrezept wird mit etwas geriebener Muskatnuss verfeinert. Safran und Muskat werden aufgrund der in ihnen erhaltenen Alkaloide eine drogenähnliche Wirkung nachgesagt – gerade Muskat sollte deshalb nur zur Verfeinerung verwendet werden.

Wer mag serviert zum Risotto Meeresfrüchte. Austern und andere Krustentiere wie Krevetten enthalten viel Eiweiss und Zink, wodurch sie den Testosteronspiegel erhöhen und so das Lustempfinden steigern.

 

DESSERT

Zum Schokoladenmousse (Hier gibts das Rezept für das beste Schoggimousse der Welt), welches mit den anregen Gewürzen Zimt, Vanille und frischen Granatapfelkernen – welche nicht nur im Orient verführen können – verfeinert wird, unbedingt ein Espresso servieren! Koffein verursacht einen stärkeren Blutfluss, macht also die Sinne wach und empfänglich für alles, was noch kommt…

 

P.S. Wem das alles zu kompliziert ist, kann auch einfach Sushi essen gehen – dann aber mit einer extragrossen Portion Algensalat dazu. Dieser regt nämlich die Hormonproduktion an und sorgen so ganz nebenbei für ein Happy End 😉


Romantic | Magazin Freshbox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Category

Alles, Rezepte

Tags

, , , , , , , , , , , , ,