Ananas Plantage Milani | Magazin Freshbox

Die Plantage Milani Ltd (Schweizer Sitz Milani Fairtrade GmbH) in Ghana produziert seit 1994 Ananas und seit kurzem auch Passionsfrüchte. 2017 exportierten sie 5’000 Tonnen Ananas und Passionsfrüchte unter der Marke Delighana. Auch Freshbox hat unter anderem Früchte von der Plantage ‚Queen of Africa‘. Gegründet wurde die Firma vom Schweizer Bijean Milani, welcher als gelernter Jurist schnell das Potential der Ananas erkannte und begann die süssen Früchte zu exportieren.

Milani Export | Magazin Freshbox

Auf über 800 Hektaren Anbaufläche werden zwei Sorten Ananas angebaut:

Smooth Cayenne: Diese ist die ursprünglichste Ananas und wird als ‚Königin‘ der Ananas gehandelt. Sie ist leicht an ihrer konischen Form (unten schmaler als oben) und ihrem tropischen Duft zu erkennen. Ihr Geschmack zeichnet sich besonders durch die fruchtige Süsse und eine angenehme Säure aus. Aufgrund der Exklusivität wird diese Sorte von Milani per Flugzeug exportiert.

Sweet Gold: Diese Sorte wurde für die anspruchsvollsten Kunden gezüchtet. Sie sollte von homogener Form und Farbe sein. Das gelbleuchtende Fruchtfleisch und der hohe Vitamin C Gehalt machen sie besonders attraktiv und aufgrund ihrer langen Haltbarkeit beliebt bei Produzenten. Der Export erfolgt per See und Luft.

 

LEITBILD DER FAMILIE MILANI

Wir sind ein kundenorientiertes, profitables Unternehmen, führend in der nachhaltigen Produktion und Vermarktung von tropischen Früchten, frisch oder verarbeitet.

Alle Ananas die unter dem Fairtrade Label exportiert werden, werden mit einer Prämie von 0.05 US-Dollar belastet. Diese kommt den Arbeitnehmer zugute. So konnten seit 2007 3 Primarschulen für über 400 Kinder gebaut werden und seit dem letzten Jahr zählt in einem benachbarten Dorf ein Ambulatorium zu einem weiteren Meilenstein. Ebenfalls Unterrichtsmaterialien für die Kinder, Kleinkredite für Arbeitnehmer z.B. für ein Velo für den Arbeitsweg wurden dank der Prämie realisiert. Ein Gremium aus Angestellten und Management entscheidet über die Verwendung der Prämien für soziale Projekte.

Akoti Schule und Klinik Milani Export | Magazin Freshbox

Klinik und Schule die dank Milani errichtet werden konnten

WARUM FAIRTRADE?

In der Schweiz ist heute der Konsument mehr an biologischen angebauten Produkten als an Produkten, die gemäss Fairtrade Bestimmungen angebaut werden, interessiert. Er denkt zuerst an sich selber und möchte gesundes Essen. Milani ist der Meinung, dass für Produkte aus Entwicklungsländern wie Ghana die Fairtrade Standards Priorität gegenüber dem Bio-Standards haben sollen. Erst Arbeiter mit guter Ausbildung und angemessener Entlöhnung können eine anspruchsvolle Bio Produktion handhaben. Seit 2006 darf die Milani Plantage das Zertifikat Fairtrade tragen.

 

DIE ANANAS-ERNTE

Ananas müssen in relativ ausgereiften Zustand geerntet werden, da sie kaum nachreifen. Die Früchte sind sehr empfindlich und werden per Hand sorgfältig geerntet. Arbeiter schneiden die Frucht an den Sträuchern ab und eine Kette von Arbeitern befördert diese dann direkt in die Kisten auf dem Anhänger. Unten ein Bild mit dem Erntevorgang.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Category

Alles, City-Stories, Früchte-Stories, Produzenten

Tags

, , , , , , , , , ,